JAHRMARKT DER TRÄUME 
Das Gauklerfestival im Allgäu

Historie

Daten und Fakten aus den vergangenen Jahren

1990
Im Jahr 1990 entstand die Idee für das Projekt Jahrmarkt der Träume. Initiator war damals Stefan Behr von der Theaterra Theaterjugend in Immenstadt. Er fand Mitstreiter in Monika Zeilhuber vom Kreisjugendring Oberallgäu und in Uli Geißler von der Evangelischen Jugend im Kirchenkreis Augsburg und so organisierte dieses Team insgesamt dreimal das beliebte Gaukler-, Theater- und Spielefestival im Stadtzentrum von Immenstadt.

1991 - 1992
Aufgrund des überaus großen Interesses seitens der Besucher gab es Wiederholungen in den Jahren 1991 und 1992. 

1998
Im Juli 1998 wird der Jahrmarkt der Träume nach sechsjähriger Pause wieder ins Leben gerufen. Organisatoren sind diesmal die Verantwortlichen des Kleinkunstverein Klick in Immenstadt.
Die außerordentliche regionale und überregionale Bedeutung war bei den Folgeveranstaltungen in den Jahren 1998, 2003 und 2010 zu spüren. Zahlreiche Besucher aus Nah und Fern genossen eine traumhafte Atmosphäre im Stadtzentrum von Immenstadt und ließen sich von den Amateur- und Profikünstlern verzaubern.

2003
Unter der Begeisterung der zahlreichen Besucher wird das Festival gemeinsam mit einer langen Einkaufsnacht im Jahr 2003 wiederholt. 

2010
Im Rahmen der Feierlichkeiten „650 Jahre Stadterhebung“ erhält der Jahrmarkt der Träume im Jahr 2010 eine Wiederauflage. Die Organisation obliegt nun den Verantwortlichen der Stadt Immenstadt. Am, leider etwas verregneten, Wochenende vom 23. bis 25. Juli 2010 erlebten zahlreiche Besucher die Fortsetzung dieses überregional beliebten Gauklerfestivals. 
Zahlreiche Amateur- und Profikünstler zeigten auf verschiedenen Bühnen ihr Können und begeisterten die Zuschauer die aus Nah und Fern an diesem Wochenende nach Immenstadt gekommen sind. Ein alternativer Markt rundete das bunte Treiben in den Gassen der Altstadt von Immenstadt ab. 

2013
Die Stadt Immenstadt, die im Jahr 2013 zum zweiten Mal dieses Festival organisiert, hat für diese Veranstaltung ein Alleinstellungsmerkmal. Innerhalb der städtischen Veranstaltungsstrategie ist ein dreijähriger Rhythmus der Veranstaltung vorgesehen. 
Durch den Druck von 70000 Programmheften wird der Inhalt der Veranstaltung über das gesamte Allgäu publiziert. 
Während der Veranstaltung bieten nicht nur professionelle Künstler Ihr Programm, vielmehr erhalten auch regionale Laienkünstler die Möglichkeit ihr Können zu präsentieren und über die Gagenleistung für ihre Mühen und Training entlohnt zu werden. Der Jahrmarkt der Träume 2013 ist an diesem Wochenende Anziehungspunkt für die gesamte Region sowie allen anwesenden Urlaubern. 

2016
Vom 16. bis zum 17. Juli 2016 fand in Immenstadt das bereits achte Gauklerfestival "Jahrmarkt der Träume" statt. Das ganze Wochenende lang war die Innenstadt der perfekte Ort zum Träumen. Faszinierende Akrobaten, magische Feuergaukler und lustige Zauberer sorgten für beste Unterhaltung und entspannte Atmosphäre bei den Besuchern.


 Impressionen aus den vergangenen Auflagen